26.09.2017 SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.
SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.

SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.


Bagger in der Dufkampstraße


Ein Wunsch einte alle, die den symbolischen Ersten Spatenstich begleiteten: Dass diese "Operation am offenen Herzen" der Stadt möglichst zügig und reibungslos über die Bühne gehen möge. Die Bauarbeiten in der Dufkampstraße haben am Montag begonnen.

Darin waren sich Bürgermeister Helmut Könning und die Gäste aus Anwohnerschaft, Verwaltung, Baufirmen und Interessensvertretern einig. Denn mit dem Beginn der Arbeiten ist auch der Anfang einer Zeit verbunden, die gerade für die Geschäftsinhaber in der Innenstadt mit Belastungen verbunden sein wird.

Belastung für Anlieger

Das hatte auch Könning unmissverständlich deutlich gemacht. „Ich bin froh, dass wir anfangen können“, sagte er. Viel Kraft sei bereits in die Planungen und Vorbereitungen für die Sanierung der Kanalisation und die nachfolgende Umgestaltung der Innenstadt geflossen.

Was an Vorbereitung nötig gewesen sei, hätten die Verantwortlichen getan: „Jetzt wünschen wir uns eine Baustelle, auf der es zügig voran geht.“ Die Belastung der Anlieger sei sehr groß. Dass diese so gering wie möglich ausfalle, dafür wollten sich das Stadtmarketing und die Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) wollten sich dafür engagieren.

Integriertes Handlungskonzept

Könning zeigte sich optimistisch, dass die Dufkampstraße nach Abschluss der Umbauarbeiten eine Belebung erfahren werde. Bei allen verständlichen Wünschen nach einem schnellen Vorankommen müsse aber auch die notwendige Zeit gegeben sein, damit das Ergebnis die Qualität habe, die angestrebt sei. Dann werde die Bevölkerung sicherlich auch Spaß daran haben.

Könning ging auch auf die großen Investitionen ein, die die Stadt im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes in den Umbau der Innenstadt stecke. Der Dufkampstraße komme als ersten Teilstück eine besondere Bedeutung zu: Sie könne als Vorbild wirken für den gesamten Bauablauf der nächsten Jahre.



Bau-Sprechstunde

Könning berichtete zudem, dass ab sofort immer dienstags eine Bau-Sprechstunde eingerichtet werde: Jeweils um 10 Uhr stünden an diesem Wochentag im Haus Hakenfort Ansprechpartner bereit. Sie seien offen für alle Fragen, für Sorgen und Nöte mit der Baustelle, aber auch für den Wunsch nach aktuellen Informationen zum Ablauf und Fortschritt der Arbeiten.

Schließlich lag Könning auch noch der ganze praktische Hinweis am Herzen, dass alle Anlieger und Geschäfte weiterhin zu Fuß erreichbar bleiben, auch wenn eine Durchfahrt für den Autoverkehr zur Zeit nicht mehr möglich ist.
Ludger Gevers schloss sich für die ISG dem Wunsch des Bürgermeisters nach einer zügigen Abwicklung der Arbeiten an. Er rief noch einmal das Ziel aller Bemühungen in Erinnerung, Stadtlohns Innenstadt attraktiver zu machen. Eine zeitliche Information gab es von der Firma, die für die Kanalsanierung zuständig ist: Diese soll bis Ende Juli/Anfang August abgeschlossen sein.

Kiepenkerl

Stephan Vogelskamp von der Agentur Noah lobte das gute Miteinander, um das sich alle Beteiligten erkennbar bemühen würden. Er berichtete, dass mit dem Auftakt der Arbeiten auch der Kiepenkerl als Symbolfigur durch die Baustelle führen werde. Mit den entsprechenden Aktionen sollen lebensnahe Hilfe verbunden sein.

„Der Kiepenkerl weist ab Dienstag den Weg“, ergänzte Martin Auras, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins SMS. Er berichtete, dass weitere Aktionen geplant sein, um die Bauphase in der Stadtlohner Innenstadt positiv zu begleiten.

Flyer

Um die Bürger zu informieren, wird es auch Flyer geben, die an verschiedenen öffentlichen Stellen in der Stadt ausliegen. Einstellen müssen sich vor allem die Autofahrer auf ungewohnte Verhältnisse: Die Einfahrt in die Dufkampstraße ist von der Einmündung Mühlenstraße/Markt nur noch eingeschränkt möglich. Eine letzte Wendemöglichkeit besteht noch vor dem Haus Hakenfort.

Während die eine Baustelle gerade im Entstehen begriffen ist, dürfte eine andere bald schon verschwunden sein: Bis Ende dieser Woche sollen die Arbeiten auf der Klosterstraße abgeschlossen sein, hieß es am Rande des „Ersten Spatenstichs“.

Quelle: Münsterland Zeitung


Münsterlandportal

Öffnungszeiten

     Montag bis Freitag     
09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Tel.: 0 25 63 / 87 866
Fax: 0 25 63 / 87 9866


Wetter





Stadtlohn bei twitter