26.09.2017 SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.
SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.

SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.


Stadtlohner Frühling / Marktplatzeröffnung


Beim Stadtlohner Frühling nutzten am Wochenende (16. & 17. April) zahlreiche Besucher von nah und fern die Gelegenheit, zum Flanieren und zum gemütlichen Familieneinkauf. Es gab Kleinigkeiten jeder Art zu kaufen und auch die Kleinen und die Auto-Liebhaber kamen auf ihre Kosten.

Stadtlohns Einzelhändler hatten auch Sonntagnachmittag ihre Türen geöffnet und der Stadtmarketingverein Stadtlohn präsentierte in den Straßen Aktionen. Nach dem Kindertrödelmarkt am Samstag waren am Sonntag freie Parkplätze Mangelware, und alle Akteure freuten sich über eine volle Innenstadt. Die Sonne strahlte meistens - ein kurzer Schauer zwischendurch konnte die gute Stimmung nicht trüben.

Die Heimwerker hatten in der Dufkampstraße die Möglichkeit, sich über die Planung und Umsetzung eines Neu-, Um- oder Anbaus beraten lassen. Daneben luden Verkaufsstände mit Dekoartikeln, Naturmaterialien, Textilien, Schmuck und vieles mehr zum Bummeln und Kaufen ein. Auch das Stadtmarketing war mit einem Infostand vertreten.

 

Schnick-Schnack-Schnuck-Meisterschaft

Für die Kinder gab es Verweilangebote. Im Zelt der Pfadfinder auf dem Rathausvorplatz durfte gebastelt oder gespielt werden. Am Samstag lockte die erste Schnick-Schnack-Schnuck-Meisterschaft des Jugendwerkes viele Besucher an, und am Sonntag bot die Jugendfeuerwehr eine Vorführung. Mit Pfeil und Bogen konnte jeder seine Zielsicherheit am Stand der DJK-Abteilung Bogenschießen beweisen. Ein Vergnügen war für die Jungen und Mädchen auf jeden Fall die Fahrt im Karussell.

Autoschau zieht Besucher an

Währenddessen freuten sich die männlichen Besucher über die Autoschau vor der St.-Otger-Kirche und fachsimpelten über die neuesten Modelle. Ein Anziehungspunkt waren die Stunts der Mitglieder des Stadtlohner Trial Clubs - die jungen "Könner auf zwei Rädern" sorgten immer wieder für Staunen und Applaus. Modelleisenbahnfans kamen auch auf ihre Kosten, der Eisenbahnclub präsentierte seine Schätze.

 

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Die Auswahl reichte von Bratwurst über Fisch und Reibeplätzchen bis zur Suppe, Kaffee und Kuchen oder ein Eis im Freien.

Sehr gut besucht war der Stand des Litembo-Freundeskreises mit einem Glücksrad, dem Trödelmarkt und dem Verkauf des neuen Kochbuches. Die musikalische Unterhaltung übernahmen in den Straßen der Innenstadt die Wiesentaler, die Husaren, der Spielmannszug und die niederländische Gruppe "Windkracht 11".

Frischer Wind für "gute Stube"



Mit einem Festakt wurde der neu gestaltete Marktplatz eröffnet. Bürgermeister Helmut Könning übernahm die Begrüßung der Besucher, unter ihnen auch die stellvertretende Landrätin Silke Sommer. "Der Markplatz hat jetzt Aufenthaltsqualität, Autofreiheit und entwickelt sich zum zentralen Ort der Begegnung", hob Stadtlohns Bürgermeister hervor. Die Kosten hätten sich auf 850.000 Euro belaufen, davon habe das Land 60 Prozent der Förderung übernommen. 220 000 neue Steine wurden verlegt, der Figurenbrunnen betone nun den Platz und das neue Wasserspiel sei ganz besonders für alle Kinder angelegt. "Das Ergebnis kann sich sehen lassen und zeigt ganz neue Qualitäten von Stadtlohn. Nutzen Sie den Marktplatz zum Verweilen. Genießen Sie die Mitte der Stadt und füllen Sie den Marktplatz mit Leben", lud Planer Heiner Farwick die Besucher zur intensiven Nutzung ein. Anschließend segneten Pfarrer Stefan Jürgens und sein Kollege von der evangelischen Kirchengemeinde, Pfarrer Uwe Weber, die Gäste auf dem Marktplatz. "Die Segnung ist ein ökumenisches Zeichen und Menschen zu segnen, ist besser als Steine, meinten beide Pfarrer. Für das neue Wasserspiel hatte Bürgermeister Könning eine Überraschung für alle Mädchen und Jungen mitgebracht - sie durften kleine Holzschiffe auf dem Wasserspiel schwimmen lassen. Die Chormitglieder der "Ohrwürmer Stadtlohn" sorgten für die musikalische Gestaltung.

Quelle: Münsterland Zeitung (18.04.2016)



Münsterlandportal

Öffnungszeiten

     Montag bis Freitag     
09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Tel.: 0 25 63 / 87 866
Fax: 0 25 63 / 87 9866


Wetter





Stadtlohn bei twitter