Dufkampstraße 11
48703 Stadtlohn
Tel.: 0 25 63 / 87 866
Fax: 0 25 63 / 87 9866
info(at)stadtmarketing-stadtlohn.de


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag  
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 17:00 Uhr

Der Europaradweg R1

In Deutschland verläuft der Europaradweg R1 quer durchs Land, nahezu direkt zwischen der niederländischen und polnischen Grenze.

Aus Westen kommend durchquert er das Münsterland, führt über die durchaus anspruchsvollen Höhenzüge des Teutoburger Waldes, des Weserberglandes und entlang der Nordseite des Harzes. Der weitere Weg durch die Magdeburger Börde, das Biosphärenreservat Mittelelbe und dem sich anschließenden Fläming ist dann weitaus weniger bergig. Hier liegen solche UNESCO-Welterbestätten wie das Bauhaus Dessau, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich und die Lutherstadt Wittenberg am oder zumindest in der Nähe des Europaradweg R1.

Auch die Passage durch die Hauptstadtregion – durch Potsdam und dem Berliner Stadtzentrum mit dem Brandenburger Tor als Höhepunkt – ist wesentlich entspannter zu bewältigen als erwartet. Der weitere Abschnitt bis an die Oder und damit zur Grenze nach Polen ist ein wahres Kontrastprogramm zum quirligen Hauptstadtleben – naturnah und dennoch abwechslungsreich erleben wir das Müggelseegebiet, die Märkische Schweiz und das Oderbruch.

Der Weg in Deutschland gilt hinsichtlich des Sehens- und Erlebenswerten bei den Radfernwanderern als vielfältig und abwechslungsreich und zumindest in den bergigen Regionen als anspruchsvoll.

Der Europaradweg R1 nutzt in Deutschland die als 3-Sterne-Radfernweg zertifizierte D-Route 3 des nationalen Radnetzes und ist sowohl als R1 (alte und neue Version) als auch D-Route-3 ausgeschildert.

Die Wegführung des Europaradweges R1 ist in Deutschland identisch mit der künftigen EuroVelo-Route 2 von Dublin über Berlin, Warschau, Minsk nach Moskau (Hauptstadtroute, Capitals Route).

Weitere Infos unter: www.r1-radweginfo.de