26.09.2017 SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.
SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.

SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.


Kiepenkerlwochenende am 15. und 16. Oktober 2016


Jedes Jahr am dritten Sonntag im Oktober ist die Stadtlohner Innenstadt fest in den Händen von über 120 Kiepenkerlen und Bäuerinnen von nah und fern aus dem gesamten Münsterland. Die Tradition wiederholt sich in diesem Jahr bereits zum 35. Mal dürfen. Dann dürfen sich die Besucher über die Kiepenkerle und Bäuerinnen in ihren farbenfrohen Trachten freuen.

Das diesjährige Kiepenkerlwochenende startet am Samstag, 15. Oktober 2016 mit einem Kindertrödelmarkt am Markt zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr. Anmelden sind weiterhin im Büro des SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V. im Haus Hakenfort, Dufkampstraße 11, oder telefonisch unter 02563-87866 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am Sonntag, 16. Oktober folgt dann traditionell der Höhepunkt mit dem Kiepenkerltreffen in der Stadtlohner Innenstadt. Der Name der Kiepenkerle leitet sich von der Kiepe ab, einer aus Holz und Korbgeflecht bestehenden Rückentrage, mit der die Kiepenkerle früher durch die Dörfer und Städte wanderten. Zur traditionellen Tracht der Kiepenkerle gehört aber auch eine Mütze, Pfeife, blauer Leinenkittel, Wanderstab und Holzschuhe. Die Kiepenkerle brachten früher Nahrungsmittel wie Eier, Milchprodukte und Geflügel in die Städte und versorgten im Gegenzug die ländlichen Gebiete mit Salz, Nachrichten und anderen Waren. Am Sonntag, wenn die enkerle und Bäuerinnen traditionell durch Stadtlohn ziehen, haben Sie Ihre Kiepe und Körbe wieder voll mit Äpfeln, Eiern und auch einem Schnäpsken.

Der große Umzug startet gegen 13.30 Uhr und führt, musikalisch begleitet von der Stadtlohner Musikkapelle Wiesentaler 1900 e.V., durch die Innenstadt Richtung Marktpütt. Dort werden sie vor dem Fassanstich der Rolinck Brauerei mit Getränke Bennink von Bürgermeister Helmut Könning um 14.00 Uhr offiziell begrüßt.

Anschließend verteilen die Kiepenkerle und Bäuerinnen, wie in jedem Jahr, insgesamt über 500 Kilogramm Äpfel und mehr als 3.000 Eier an die Besucherinnen und Besucher. Und wer möchte bekommt auch ein Münsterländer Schnäpsken.

In den Straßen spielen zur Unterhaltung die Stadtlohner Husaren Kapelle, Stadtlohner Musikkapelle Wiesentaler, der Spielmannszug Stadtlohn und die „Singenden Kiepenkerle“.

Am Sonntag ist zudem die Wanderausstellung zum Thema „Berkel“, die derzeit im Stadtlohner Rathaus gastiert, von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Ausstellung zeigt rund vierzig Werke von Künstlern aus der Region, unter anderem von den Stadtlohner Künstlern Ferdinand Schreiber und Günter Schorer. Die Fotos, Gedichte und Gemälde sind auch Teil des Buches von Doris Röckinghausen „Berkel – Mein Leben als Fluss“. Die Wanderausstellung war vorher bereits in Coesfeld, Zutphen, Eibergen und Billerbeck zu bewundern.

Die Stadtlohner Einzelhändler laden an diesem Wochenende zum ausgiebigen Herbstshopping ein und öffnen ihre Geschäfte samstags bis 18 Uhr und am Sonntag von 13 Uhr bis 18.00 Uhr.

Auf dem Marktplatz dreht sich an beiden Tagen das Karussell und auf dem Bungeetrampolin können Saltos gedreht werden. Natürlich ist auch die Hüpfburg unterstützt durch das Jugend-Rote-Kreuz am Sonntag wieder aufgebaut. Daran schließt sich ein buntes Angebot mit Händlern und ihren Ständen an. Für das leibliche Wohl ist mit Waffeln, Reibekuchen, Pommes und Co. bestens gesorgt. Die Gaststätten in der Innenstadt warten zudem mit Kaffee und Kuchen auf.

Die Innenstadt bleibt während dem Wochenende für den Autoverkehr gesperrt. Die Besucher werden gebeten umliegende Parkplätze zu benutzen. Das Parkdeck am neuen EDEKA-Markt steht sonntags ab 12 Uhr ebenfalls zum Parken offen. Der Wochenmarkt am Samstag findet wie gewohnt auf dem Marktplatz statt.

Der SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V. wünscht allen Besuchern ein schönes und sonniges Wochenende.



Münsterlandportal

Öffnungszeiten

     Montag bis Freitag     
09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Tel.: 0 25 63 / 87 866
Fax: 0 25 63 / 87 9866


Wetter





Stadtlohn bei twitter